Sonntag, 21. Oktober 2012

Nichts ist so beständig wie der Wandel

Das hat ein alter Grieche mal gesagt, Heraklit hiess er, vor über 2'500 Jahren. Also gesagt hat er "panta rhei", aber das soll ungefähr das gleiche bedeuten.

Wenn der recht hatte, dann bin ich ein sehr beständiger Mensch. Ich habe nämlich beschlossen, die Idee mit den Kuppeln auf einem öden Mond nicht weiter zu verfolgen. Es hat irgendwie nicht zu der erotischen Stimmung gepasst, die ich auf der Sim entstehen lassen will. Das haben mir auch die Reaktionen der Besucher auf der Sim gezeigt.

Darum habe ich gestern alles plattgemacht. So sieht die Sim jetzt aus:


Das Bauen hat Spass gemacht und ich habe wieder viel gelernt.

Nun bin ich am Ueberlegen, was ich als Neues bauen will. Vielleicht eine tropische Inselwelt oder sowas ähnliches. Irgendwas, wo spannendes Rollenspiel für Erwachsene stattfinden kann. Ideen sind willkommen. Vielleicht auch etwas im Mittelalter, zu den Zeiten der grossen Entdeckungen, Kolumbus etc. Das hätte den Vorteil, das man mit den anderen Mittelalter Sims zusammenspielen könnte.

Kommentare:

  1. Wenn man darauf hofft das sich eine SIM binnen weniger Tage mit Leben füllt , der ist leider auf einem Holzweg, Beständigkeit ständige animation duch die SIM Leitung, Ausdauer, die Leute in SL wollen bespaßt und Animiert werden. Wer zu oft ein Projekt nach kurzer Zeit wieder aufgibt hat auch schnell den passigen Ruf weg, wer will sich schon für ein RP gross einsätzen wo man nicht weiß ob es Morgen noch da ist.

    Du suchst nach Ideen ? Schau dich um was es nicht gibt, wo ist Bedarf noch eine Dark Urban, noch ein Mittelalter, noch ne Tropen Insel ? gibt es alles schon und deutsche RPler hats einfach nicht genug um sie alle mit Leben zu füllen.

    Was fehlt nun im deutschen ? der ganze Petplay bereich , eine Capture SIM, Ne Fantasie SIM für Werwölfe, Menotauren , Dämomen ? Ja alles Nischen Bereiche , den Rest gibts eben schon.

    Trozdem wünsch ich dir viel Erfolg was es auch immer werden wird, villeicht ja wieder weider eine super Idee wie einst Port K ? Das hatte Potenzial fehlte nur die Ausdauer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nö, in Port Kar war die Ausdauer da, aber mein Interesse an Gor nicht mehr.

      Sonst gebe ich dir recht. Es ist fast unmöglich, eine so tolle Sim zu bauen, dass die Spieler von selber kommen. Ich möchte aber auch nicht dauernd nur auf der gleichen Sim rumhängen, auch wenn es meine eigene ist.

      Gor hat den Vorteil, dass schon ein Spielerstamm da ist und man auf vielen Sims spielen kann, aber ich habe im Moment eben keine Lust auf Gor.

      Die Antike ist zur Zeit in, aber soviele Sims und Spieler gibt es da auch nicht. Das wäre aber ein Möglichkeit.

      Das Zeitalter der Entdeckungen mit Siedlern, Piraten und Eingeborenen würde mir Spass machen, aber ich kenne da keine Sims, mit denen man spielen könnte. Die Mittelalter Sims sind zeitlich viel früher angesiedelt.

      Vielleicht baue ich was in der neueren Zeit, ein verschlafenes Tropenstädtchen, mit modernen Piraten auf einer Nebeninsel und Eingeborenen auf einer zweiten Insel.

      Jedenfalls sind mir Ideen sehr willkommen!

      Löschen
  2. Das goldene Zeitalter der Freibeuter (also so um 1700) - ein Piratennest in der Karibik, spanische Goldgaleonen, im Hinterland der Insel ein Stamm Kannibalen ... Pirates of the Caribbean! Das wär mal ein cooles RP.
    Okay, Du möchtest eher in die Sex-Richtung, oder? Das bietet da natürlich nicht so ganz die Möglichkeiten, das gebe ich zu.
    Aber genial als Setting wär´s trotzdem. Und nich ausgelutscht im deutschsprachigen RP-Raum. Diese neue Sim, die da aufgemacht hat, liegt zeitlich ja deutlich früher.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine erotische Stimmung liebe ich im RP, das stimmt, aber inzwischen habe ich auch gemerkt, dass nur Sex als Thema nicht ausreicht für spannendes RP. So gesehen wären die Freibeuter sicher eine gute Sache.

      Unterdessen baue ich aber an einer Kulisse, die nicht so weit in der Vergangenheit ist, nämlich irgendwann in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

      Löschen
    2. Na, solange es nicht schon wieder ein "Verschollen"-Ding ist, sondern man sich auch als z.B. drogendealender Exilkubaner, belizianischer Maoistenagent oder alkoholkranker Schriftsteller dort aufhalten kann, ohne dort "festzusitzen", könnte das auch interessant werden.

      Löschen
    3. Das ist genau die Idee, Zasta: Ich baue die Kulisse (Inselngruppe im Pazifik, kleine Hafenstadt, Flugfeld aus dem zweiten Weltkrieg, Dschungel mit Eingeborenendorf, vielleicht eine einsame Forschungsstation. Die Spieler können ihre Geschichten darin spielen, da wird vieles möglich sein. Das hängt ganz von den Rollen ab, die hier auftreten werden.

      Löschen