Montag, 31. März 2014

Port Nihil - Wie es endete

Nach langen Beratungen kam der Kapitänsrat zu einem Entschluss: Auf der neu entdeckten Insel in der Thassa sollte ein geheimer Stützpunkt für die Tarnschiffe von Port Kar eingerichtet werden. Sie schickten einen Boten zum Kapitän, welcher die Insel entdeckt hatte. Der Bote kam alleine zurück und er brachte schlechte Nachrichten. Der betreffende Kapitän hatte leider nach der langen Seefahrt seine angestauten Gelüste im Alkoven einer üblen Taverne mit drei Pagamädchen befriedigt und dabei einen zwar sehr schönen, aber doch unerwartet frühen Tod erlitten. Ausser ihm hatte nur der Steuermann des Schiffes eine vage Ahnung von Navigation, aber da dieser wegen einer Wasserallergie auf Pagadiät gesetzt worden war, konnte man ihm keine nützlichen Informationen entlocken. Er wusste nur, dass die Insel irgendwo westlich von Port Kar liegen musste, aber das traf auf den grössten Teil der Thassa zu. So endete die Geschichte von Port Nihil bevor sie begonnen hatte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen